Volle Kirche beim Lions-Weihnachtskonzert

Katharinas Auftritt mit "O Come, O Come, Emmanuel", begleitet von Lynne am Klavier, zählte zu den Höhepunkten des Konzerts.

Die Rückkehr nach vier Jahren in die Bissendorfer Michaelis-Kirche war ein voller Erfolg. Traditionell veranstalten wir mit dem Lions-Club Wedemark unser großes Weihnachtskonzert immer am 2. Adventssonntag. Im letzten Jahr konnten wir aufgrund der Energiekrise das Konzert allerdings nicht in der Kirche durchführen. In den beiden Jahren davor ist es aufgrund von Corona sogar ganz ausgefallen.

In diesem Jahr war die Kirche bis auf den letzten Platz gefüllt. Einige Besucherinnen und Besucher nahmen noch auf der Treppe Platz oder standen in den Seitengängen. Zu hören bekamen sie ein abwechslungsreiches Konzert. Schulleiter Dieter Stein berichtete in seiner Begrüßung, dass es in diesem Jahr von der neuen Veranstaltungsmanagerin Diliana Michaeloff zusammengestellt und organisiert wurde. Den Anfang machte das Ensemble "Die klingenden Tonis" unter der Leitung von Maren Menz. Der Abschluss war dem Mellendorfer Singkreis vorbehalten, der seit gut einem Jahr unter dem Dach der Musikschule Wedemark probt. Beim letzten Stück "Tochter Zion" sang das Publikum mit und wurde von Tristan Tiede und seinem Lehrer Mirco Meutzner begleitet. Dazwischen gab es Beiträge aus den Klassen Horn, Posaune, Flügelhorn, Violine, Klavier und Gesang. Nach rund 90 Minuten entließ unser Schulleiter das Publikum mit den besten Wünschen für die Weihnachtstage und dem Start ins Neue Jahr. Dem schließen wir uns gerne an.